AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Fleischerei Haas und den Verbrauchern, die über unseren Shop Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Unternehmers werden von uns nicht anerkannt. Sie können diese AGB unter der Webadresse www.fleischerei-haas.de/agb.html jederzeit aufrufen und mit Hilfe Ihres Internetbrowsers ausdrucken oder auf Ihrem Rechner speichern. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.

(2) Nach Eingabe Ihrer Daten und mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung aber auch telefonisch oder per Telefax abgeben.

(3) Mit der per E-Mail bzw. Telefax versandten Zugangsbestätigung wird gleichzeitig auch die Annahme Ihres Angebots erklärt und der Kaufvertrag damit abgeschlossen. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

§ 3 Angebote:

Unsere Angebote sind stets freibleibend.

§ 4 Preise:

Berechnet werden die am Versandtage gültigen Preise lt. der aktuell gültigen Preisliste incl. gesetzl. MwSt. Berechnet wird das bei uns festgestellte und kontrollierte Gewicht. Bei preisausgezeichneter Ware ist im Preis ein entsprechender Kalkulationsaufschlag enthalten. Bestellungen gelten nur als entgegengenommen, wenn diese schriftlich bestätigt worden sind.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Solange die Ware nicht bezahlt ist, haben wir jederzeit das Recht, diese wieder zurückzufordern. Der Käufer verzichtet uns gegenüber von vornherein auf die Einwendungen des Besitzrechtes. Die Forderung aus dem Weiterverkauf unserer Waren gilt als an uns abgetreten, und zwar bis zur Höhe der Verbindlichkeit aus dem Kaufvertrag. Bei Veränderung der Vermögenslage des Käufers ist jede Weiterveräußerung unserer Ware bis zur vollen Bezahlung untersagt. Eventuelle Pfändungen und andere Beeinträchtigungen unseres Eigentums sind uns vom Käufer unverzüglich anzuzeigen. Unsere Vertreter und Mitarbeiter sind ohne besondere Vollmacht nicht zum Inkasso berechtigt.

 § 6 Lieferungen:

Alle Sendungen gehen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Auf die Einhaltung der Lieferfristen legen wir allergrößten Wert, wir können dafür jedoch keine Gewähr übernehmen. Beschädigungen oder Verluste von Sendungen sind auf dem Frachtbrief vom Spediteur o.ä. bestätigen zu lassen und uns unverzüglich eine Kopie davon einzureichen. Eventuelle Hilfen unserer Mitarbeiter in der Warenpflege sind unverbindlich. Sie entbinden den Käufer nicht von seiner Verantwortung.

Versandbedingungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland bitte telefonisch erfragen.

 § 7 Zahlungsbedingungen:

(1) Der Rechnungsbetrag ist sofort zur Zahlung fällig und innerhalb sieben Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug zu zahlen. Die Aufrechnung mit unseren Ansprüchen ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. Unpünktliche Zahlung berechtigt uns, ohne Stellung einer Nachfrist Verzugszinsen in banküblicher Höhe zu berechnen. Soweit Zahlung durch Bankeinzug vereinbart ist, stellen wir eine Bankquittung aus.

(2) Beanstandungen können nur berücksichtigt werden, wenn diese umgehend nach dem Empfang der Ware bei uns angezeigt werden. Ware, bei der das Verfalldatum erreicht oder überschritten ist, berechtigt nicht zum Umtausch oder Rückgabe. Beanstandete Waren müssen zu unserer Verfügung gehalten werden und sind auf Verlangen an uns zurückzusenden. Ist die Beanstandung berechtigt, erteilen wir eine Gutschrift oder ersetzen die Ware. Darüber hinaus gehende Ersatzansprüche sind in jedem Fall ausgeschlossen.

§ 8 Gesetzliche Vorschriften:

Für alle unsere Erzeugnisse übernehmen wir die gesetzliche Haftung. Sie unterliegen einer regelmäßigen Überwachung durch vereidigte Lebensmittelsachverständige und entsprechen in Zusammensetzung und Bezeichnung den Verordnungen und Qualitätsrichtlinien.

§ 9 Amtliche Probeentnahmen:

Bei amtlichen Probeentnahmen ist in jedem Falle eine Gegenprobe zu fordern und unverzüglich in der vom Beamten übergebenen, amtlich versiegelten Form zur Gegenuntersuchung an uns einzusenden.

§ 10 Behandlung von Fleischwaren:

Frische und geräucherte Fleisch- und Wurstwaren sind sofort nach Erhalt auszupacken und entsprechend zu kühlen / aufzubewahren.
Unser selbst zerlegtes Rind-, Schweine und Pferdefleisch ist von Tieren aus unserer Region.

§ 11 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

 § 12 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz. 

[Home] [Wir über uns] [Unsere Spezialitäten] [Unser Sortiment] [Die Marktplätze] [Tips vom Meister] [Links] [Kontakt] [Tiernahrung] [Impressum] [Internetshop]